Hallo ihr da draußen,

kennt ihr das auch? In der letzten Klassenstufe, wart ihr noch richtig gut und vom einen aufs andere Jahr sackst du in fast allen Fächern ab.

Mir geht es jedenfalls so. Und glaubt mir, ich bin echt nicht stolz drauf!

Das einzige, dass mich in diesem Fall aufheitert ist das Resultat, dass die Schulnoten nicht immer sagen das du schlecht oder gut bist. Sie sagen es nur für diesen Zeitpunkt an dem du diese Arbeit geschrieben hast, es könnte ein Tag gewesen sein wo du nicht ausgeschlafen hast oder an dem du extrem dolle Kopfschmerzen hattest.

  Meine Eltern sagen das manches mal auch. Und in solchen Fällen sollten eure Eltern für euch da sein und nicht mit euch schimpfen!

Lasst euch nicht von jeder etwas schlechteren Note runter ziehen!

Dadurch kann es nämlich passieren, dass du wirklich schlechter wirst. Weil wenn du denkst, das du eh nichts mehr zu verlieren hast nur weil du jetzt deines Erachtens öfter nicht mehr so gute Noten schreibst. Ist das kein Grund die Schule überhaupt nicht mehr zu beachten. Natürlich kommt es auch auf die Note an wenn man fast nur dreien schreibt geht das ja. Wirklich ernsthafte Gedanken solltest du dir bei vieren und fünfen machen. Aber selbst bei dreien würde ich mir zu sammen mit meine Eltern gedanken darüber machen, warum ich jetzt schlechter geworden bin. Dabei müsst ihr aber beachten, dass der Lernstoff natürlich jedes Jahr auch ein bischen anspruchsvoller wird.

Ich empfehle dir, lerne trotzdem weiter.

Eventuell wird es ja das nächste Halb- oder Schuljahr wieder besser.

Wir haben jemanden in der Klasse, der schreibt seh selten mit und er hört auch sehr selten (meines Erachtens) zu. Er bekommt nur vieren, fünfen und sechsen. Ich verstehe nicht warum. Denn die meisten Jungs haben etwas im Kopf und dazu müssen es keine Sophisten*1 sein. Ich glaube Jungs haben nur das Problem, dass sie immer cool sein wollen was ab und an  auch verständlich ist. Aber warum muss man z.B. im Unterricht nicht mitmachen, nur damit man „cool“ ist?

Schreibt mir eure Meinung, wenn ihr wollt.

Ich würde mich seh darüber freuen.

Bis zum nächsten mal, eure Ferun!

*1 Sophisten: Schlaumeier

Hi ihr,

richtig cool wir haben in Informatik am Computer eine Arbeit geschrieben die nicht so einfach war.

Die meisten meiner Klassenkameraden, haben nicht so gut abgeschnitten. Es gab wenige 3 und 2 und ich habe eine 1- bekommen!!!!

Ich gebe euch gleich die Aufgabenstellung dann könnt ihr es selbst versuchen.

So viel Spaß!

Übung: Formatieren in WORD

Erstelle folgendes Dokument: Vermerke als Überschrift Deinen Namen in der Kopfzeile!

Beachte: Die Darstellung hier entspricht NICHT dem erwarteten Ergebnis! Speichere Deine Lösung in S:\OS\_Datenaustausch\Uebung 2015-10-08\name7A.docx ab! Die Lösung wird bewertet!

Standardschrift ist Arial oder TimesNewRoman 11 – linksbündig:

Word formatiert nur die markierten Absätze. Soll nur ein Absatz neu formatiert werden, setze einfach den Cursor in den Absatz. Sollen aufeinanderfolgende Absätze auf einmal formatiert werden, so markiere diese natürlich vorher gemeinsam.

Datum in der Zeile rechtsbündig anordnen:

Dresden, 05.11.15

Überschrift in der Zeile zentrieren: Verdana 18 cpi – kursiv – fett

Das 1×1 des Zeitmanagements

Ausrichtung: Linksbündig

Beginne positiv:

Versuche, jedem Tag etwas Positives abzugewinnen, denn Deine Grundeinstellung zu Deiner Umwelt, also auch die Einstellung, wie Du an die anstehenden Aufgaben herangehst, hat einen maßgeblichen Anteil an Deinem Erfolg oder Misserfolg.

Blocksatz; Einzug von links: 2 cm

Selbstwert:

„Viele Lehrer und Erzieher sind der Auffassung, dass Erfolg sehr stark von der persönlichen Einstellung, den eigenen Gedanken, Gefühlen und Gemütszuständen abhängt und durch positives Denken und Handeln entsprechend beeinflusst werden kann.“

Blocksatz; Einzug von links: 3 cm / Einzug von rechts: 3 cm

Setze Prioritäten:

Prioritätensetzung heißt, darüber zu entscheiden, welche Aufgaben erstrangig, zweitrangig etc. und welche nachrangig zu behandeln sind. Aufgaben mit höchster Priorität müssen zuerst erledigt werden.

Für die Überschrift: Abstand nach dem Absatz: 6 pt; Text im Blocksatz

Beachte Deine Leistungskurve:

Der Leistungshöhepunkt liegt am Vormittag. Dieses Niveau wird während des gesamten Tages nicht mehr erreicht. Am Nachmittag schließt sich dann das allgemein bekannte Nach-Mittag-Tief an, das von manchem durch starken Colagenuss bekämpft, jedoch dadurch verlängert wird.

Für die folgenden Absätze: Erste Zeile um 0,5 cm eingerückt, Abstand nach dem Absatz 12 pt

Der Leistungshöhepunkt liegt am Vormittag. Dieses Niveau wird während des gesamten Tages nicht mehr erreicht. Nach einem kurzen Zwischenhoch am frühen Abend fällt die Leistungskurve unaufhaltsam bis zu ihrem absoluten Down kurz nach Mitternacht ab.

Für die folgenden Absätze: Hängende Zeile: 0,75 cm; Abstand nach dem Absatz: 3 pt

  1. Der Leistungshöhepunkt liegt am Vormittag. Dieses Niveau wird während des gesamten Tages nicht mehr erreicht.
  2. Am Nachmittag schließt sich dann das allgemein bekannte Nach-Mittag-Tief an, das von manchem durch starken Colagenuss bekämpft, jedoch dadurch verlängert wird.
  3. Nach einem erneuten Zwischenhoch am frühen Abend fällt die Leistungskurve kontinuierlich bis zu ihrem absoluten Tiefpunkt kurz nach Mitternacht ab.

erstellt von unserem Infolehrer